Unsere Sponsoren:

  • TC RW Sliderbanner Vizemeister 2018
  • Kmaben D TC RW Banner
  • Hockeybanner - Knaben A stürm vor
  • TC Rot Weiss Tuttlingen - Manuel Ebinger Hockey Knaben A 2016
  • TC Rot Weiss Tuttlingen - 1 Herren Rückhand
  • TC Rot Weiss Tuttlingen - 1 Herren starker 1. Aufschlag
  • TC Rot Weiss Tuttlingen -Zuschauer feuern an
  • TC Rot Weiss Tuttlingen - 1.Damen

Aesculap-Cup 2017

Siegerehrung Aesculap Cup 2017
Tuttlingen, den: 
05/01/2018

Eine hochklassige Besetzung und daraus resultierend wieder viele hochklassige und spannende Matches zeichneten auch dieses Mal wieder den Aesculap-Cup 2017 aus, der vom 26.-30.12.2017 beim TC Rot-Weiss Tuttlingen stattfand und wie immer Bestandteil des Dunlop-WTB-Circuits war. Sieger des mit € 5.000 dotierten Tennisturniers der Kategorie A-4 und über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren die Schweizerin Leonie Küng und der Schwabe Christian Hirschmüller.

Herausragend war die Besetzung der Konkurrenz der Damen: um zu den acht gesetzten Spielerinnen zu gehören war DTB-Ranglistenplatz 85 vonnöten und zwölf Spielerinnen des Hauptfeldes rangierten unter den Top 100 der DTB-Damenrangliste. Dementsprechend knapp ging es auch bei einer Vielzahl der Matches zu. So musste beispielsweise die 17-jährige Turniersiegerin, die Schweizerin Leonie Küng, als topgesetzte Spielerin in drei ihrer fünf Matches über den Matchtiebreak gehen. Highlight der Damenkonkurrenz vor zahlreichen Zuschauern war das Finale, in dem Leonie Küng ihre Gegnerin Natalie Pröse (SC 1880 Frankfurt) nach über zwei Stunden Spielzeit 10:8 im Matchtiebreak besiegte – ein Finale, das an Klasse und Dramatik kaum zu überbieten war. Natalie Pröse war im Halbfinale gegen die Vorjahresfinalistin Eva-Marie Voracek (Luitpoldpark München) erfolgreich und nach ihren souveränen Auftritten bis ins Halbfinale fast schon der Geheimtipp des Turniers. Einzige ungesetzte Spielerin im Halbfinale war die wie die Turniersiegerin erst 17-jährige Franziska Sziedat (DTV Hannover). Bezeichnend für die Qualität des Teilnehmerfeldes ist sicherlich auch die Tatsache, dass 11 der 31 Matches erst im Matchtiebreak entschieden wurden.

Die Herrenkonkurrenz hatte in dem Schwaben Christian Hirschmüller (Bremer Tennis-Verein von 1896) ihren überragenden Akteur. Ohne Satzverlust marschierte die Nr. 3 der Setzliste und Nr. 63 der DTB-Herrenrangliste durch das Feld und besiegte im Finale den Hessen Nils Brinkmann (TA SV Leingarten) in einer knappen Stunde Spielzeit glatt in zwei Sätzen. Titelverteidiger und Nr. 1 der Setzliste Dominik Bartels (Suchsdorfer Sportverein von 1921) scheiterte im Viertelfinale am Berliner Robert Strombach, nachdem er im Achtelfinale in einer Neuauflage des Finales von 2016 den Amberger Albert Wagner ausgeschaltet hatte. Ebenfalls den Sprung ins Halbfinale schaffte der an Position 2 gesetzte Dominik Böhler (TC Waiblingen). Aus lokaler Sicht das Highlight war in der Qualifikation der Herren der Sieg des 17-jährigen Tuttlingers Moritz Beck, mit Wildcard und LK 15 ins Rennen gegangen, über einen DTB-Ranglistenspieler, worüber sich sein Trainer, Turnierdirektor und ehemalige Bundestrainer Alex Götz natürlich ganz besonders freute.

Oberschiedsrichter Dieter Kinkelin sorgte kompetent und souverän für einen reibungslosen Ablauf auf den vier Hallenplätzen, Birgitta Götz sorgte mit ihrem engagierten Helferteam aus der Tuttlinger Tennisjugend für einen reibungslosen Ablauf seitens der Turnierleitung.

Nicht zu stemmen wäre solch eine Veranstaltung ohne die großzügige Unterstützung der Sponsoren, an die damit auch an dieser Stelle nochmals ein ganz herzliches „Vergelt‘s Gott“ und „weiter so“ geht: neben dem langjährigen Titelsponsor Aesculap sind das die Hirsch-Brauerei Wurmlingen, die Kreissparkasse Tuttlingen und neu die Ortho-Medical GmbH. Den Fahrdienst stellte erstmals der easygo-Shuttleservice und das Tuttlinger Hotel „Charly’s House“ sponserte die Hospitality für die Halbfinalistinnen und Halbfinalisten – alles unverzichtbare Garanten für das tolle Tennis, das die Tuttlinger in diesen Tagen live erleben durften.

Foto Siegerehrung (von links Dr. Hans Roll (Stadtrat), Birgitta Götz (Turnierleitung), Dieter Kinkelin (Oberschiedsrichter), Wilhelm Rosenkranz (Vizepräsident TC RW Tuttlingen), Alexander Götz (Turnierdirektor), Christian Hirschmüller (Sieger), Nils Brinkmann (Finalist), davor ebenfalls von links Leonie Küng (Siegerin) und Natalie Pröse (Finalistin) sowie ein Teil unseres jungen Helferteams)

Autor: 
Alexander Götz