Unsere Sponsoren:

  • TC Rot Weiss Tuttlingen - 1 Herren Rückhand
  • TC Rot Weiss Tuttlingen - 1 Herren starker 1. Aufschlag
  • TC Rot Weiss Tuttlingen -Zuschauer feuern an
  • TC Rot Weiss Tuttlingen - 1.Damen
  • TC Rot Weiss Tuttlingen - Tennishalle
  • TC RW Sommerfest
  • Vereinsanlage des TC Rot-Weiss Tuttlingen e.V.

Tennis-Damen 30 und Herren 40 siegreich

Tuttlingen, den: 
20/01/2019

Einen glatten 6:0 Sieg und Tabellenrang 2 in der Bezirksstaffel verbuchten die Damen 30 des TC RW Tuttlingen gegen den TC Dettenhausen. Teamchefin Claudia Pauli-Teufel, Luisa Brückmann, Anika Fiehn und Andrea Schaudt gewannen ihre Einzelbegegnungen in dieser Reihenfolge. Das siegreiche Doppel 1 waren Pauli-Teufel/Fiehn und im Doppel 2 Brückmann/Schaudt.

Ebenfalls am vorletzten Samstag hatten die Tuttlinger Herren 40 den TA TSV Lustnau zu Gast. Jürgen Siglinger an Nr. 1 siegte nach anfänglichem Rückstand ebenso in 2 Sätzen wie Michael Krause an Nr. 2 und Tomasz Czyz an Nr. 4. Michael Schuler -an Nr. 3- unterlag denkbar knapp im Matchtiebreak; hochmotiviert ging er anschließend mit Tomasz Czyz im Doppel 2 zu Werke. Nach Abwehr von 2 Matchbällen gewannen sie mit 11:9 im entscheidenden Matchtiebreak. Obwohl Siglinger/Krause ihr Doppel 1 verloren; stand dennoch ein insgesamter 4:2 Sieg am Ende; verbunden mit der Tabellenführung zur Saisonhälfte in der Staffelliga.

Vergangenen Samstag reisten die Damen 1 zum TC Hechingen. Alessandra Veit, Stefanie Werner, Cecile Wagner und Heike Freyer sahen sich starken Gegnern gegenüber. Lediglich Cecile Wagner erkämpfte sich einen tollen Siegpunkt mit 10:8 im Matchtiebreak. Auch die anschließenden Doppelbegegnungen von Veit/Wagner und Werner/Freyer gingen verloren, sodass mit dem 1:5 Endstand in der aktuellen Staffelliga-Tabelle nur der vorletzte Platz belegt wird.

Deutlich einsatzgeschwächt fuhren die Herren I des TC RW Tuttlingen am Samstag nach Schwenningen. Da die Gastgeber den aktuell letzten Tabellenrang belegten; stellten sie die stärkste Mannschaft der laufenden Saison auf; während Tuttlingens Mannschaftsführer Frank Nothhelfer etliche Absagen verkraften musste. Somit stand für Nothhelfer(LK 8)  eine unlösbare „LK 2-Aufgabe“ auf der anderen Platzhälfte; das 1:6;0:6 wurde von Denis Merz (LK 10) als Nr. 2 für Tuttlingen nur unwesentlich übertroffen.

Merz sah sich einem LK 3 Gegner aus Belgien gegenüber und erzielte immerhin 3 Spiele. Michael Krause unterlag klar gegen den früheren Tuttlinger Spieler Peter Drywa, Simon Rodriguez-Ebert gegen Stefan Hügel. Die Doppel mit Nothhelfer/Rodriguez-Ebert und Merz/Krause brachten noch ein paar „Ehrenpunkte“ ; das 0:6 Endergebnis ließ Tuttlingen von Tabellenrang 2 auf 5 (von 8 Mannschaften)der Staffelliga abrutschen.

 

Autor: 
Michael Krause