Unsere Sponsoren:

  • TC Rot Weiss Tuttlingen - 1 Herren Rückhand
  • TC Rot Weiss Tuttlingen - 1 Herren starker 1. Aufschlag
  • TC Rot Weiss Tuttlingen -Zuschauer feuern an
  • TC Rot Weiss Tuttlingen - 1.Damen
  • TC Rot Weiss Tuttlingen - Tennishalle
  • TC RW Sommerfest
  • Vereinsanlage des TC Rot-Weiss Tuttlingen e.V.

Überwiegend Niederlagen beim TC RW Tuttlingen

TC RW Tennis Damen  im spannenden Match
Tuttlingen, den: 
19/06/2018

Zum vorletzten Spiel der „Regionalliga Südwest“ reisten die Damen40 des TC RW Tuttlingen nach Frankfurt-Dietesheim. Angriffslustig begannen die ersten 3 Einzelbegegnungen; nach denen es -sehr erfreulich- 2:1 für Tuttlingen stand !

Dagmar Storz an Nr. 2 siegte nach grossem Kampf mit 11:9 gegen ihre LK 6-Gegnerin; auf dem Platz daneben gab Sandra Grieble so richtig Gas und gewann völlig verdient mit 6:3 und 6:2 gegen ihr LK-gleiche Gegnerin. Dieser Sieg nach mehreren Matchtiebreak-Niederlagen in dieser Saison war für die Nr. 4 der Tuttlinger Damen eine sichtbare Befreiung ! Die Position 6 übernahm an diesem Spieltag Cecile Wagner, die ein respektabel gutes Spiel zeigte und immerhin 3 Spiele für sich entscheiden konnte. Einer sehr schwierigen Aufgabe sah sich die Tuttlinger Nr. 1, Claudia Pauli-Teufel gegenüber. Ihre LK 4-Gegnerin belegt aktuell Rang 7 der DTB-Damen45-Rangliste in Deutschland sowie die sehr gute Position 35 der Int. ITF-Damen45-Rangliste. Nach 2:6 im 1. Satz drehte Pauli-Teufel das Spiel und gewann den 2. Satz mit 6:2. Der entscheidende Matchtiebreak liess nach grossem Kampf leider die Dietesheimer Spielerin mit 7:10 als Siegerin hervorgehen. Nachdem Tanja Wahler und Stefanie Werner in 2 Sätzen unterlagen; stand es 2:4 und ein möglicher Sieg war schon recht unwahrscheinlich. Mit einer taktischen Doppelaufstellung wollte man dennoch die Restchance nutzen. Mit dem Doppel 1 Pauli-Teufel/Wahler und Doppel 3 Werner/Wagner gingen jedoch in 2 Sätzen die nächsten beiden Siegpunkte an Dietesheim; Doppel 2 Storz/Grieble bescherten mit 7:10 im Matchtiebreak den Gastgebern einen weiteren Punkt zum 2:7-Endstand.

Bei den Herren 30 stand das 2. Spiel der Verbandsliga beim TA TSV Eschach auf dem Programm. Nach der 2:7 Niederlage beim Auftaktspiel gegen den TA Spfr. Schwendi war eigentlich ein Sieg angepeilt. Dieses Vorhaben  wurde jedoch bereits im Vorfeld durch den Umstand quasi unmöglich gemacht, dass sich nur 4 Spieler zum Einsatz bereit erklärten  ! Bei einer 6-er Mannschaft stand es somit bereits 0:3 für den Gegner, bevor es überhaupt losging. Rainer Emperle, Johannes Tierpak, Frank Nothelfer und Steffen Baumann gaben dennoch ihr Bestes und holten immerhin 3 Siegpunkte. Das 3:6 bedeutet jedoch aktuell den vorletzen Tabellenplatz.

Die 1. Herrenmannschaft war beim vermeintlich stärksten Gegner in Schömberg-Ratshausen zu Gast. In starker Aufstellung angereist; war die Euphorie jedoch bald verflogen; nachdem alle 6 Einzelbegegnungen verloren gingen. Knapp war es lediglich bei Michael Krause, der an Nr. 2 mit 5:10 im Matchtiebreak dem amtierenden „Bezirksmeister Herren C-Aktive“ unterlag; ebenfalls ein 5:10 bei Erik Rebholz an Nr. 6. Von den anschliessenden 3 Doppelbegegnungen siegten Simon Rodriguez-Ebert mit Moritz Beck verdient mit 10:4 im Matchtiebreak; während Krause/Klett und die Brüder Erik und Nino Rebholz in 2 Sätzen unterlagen. Somit blieb mit dem 1:8 wenigstens noch 1 „Ehrenpunkt“ für die Donaustädter Mannschaft.

Erfreulich der 5:1 Sieg der Herren 2 beim Heimspiel gegen den TC Schwenningen 3. Marvin Lock, Ingo Hasenbach und Alexander Stickel siegten in den Einzelbegegnungen; die Nr. 1 Philipp Böhme unterlag denkbar knapp im Matchtiebreak. Die anschliessenden 3 Doppelbegegnungen endeten siegreich für Tuttlingen, sodass ein verdienter 5:1-Sieg am Ende fest stand.

Autor: 
Michael Krause