Unsere Sponsoren:

  • TC RW Sliderbanner Vizemeister 2018
  • Kmaben D TC RW Banner
  • Hockeybanner - Knaben A stürm vor
  • Hockeybanner - Knaben B stürmen vor
  • m Jugend B des TC RW im Spiel gegen Reutlingen
  • Hockeybanner - Mannschaftsgeist
  • TC Rot Weiss Tuttlingen - Manuel Ebinger Hockey Knaben A 2016
  • TC RW Sommerfest
  • TC Rot-Weiss Hockey
  • TC RW Hockey Mädchen C 2016

TC Rot-Weiße Hockeyjugend ist Vizemeister

Mannschaftsfoto TC RW mJB Feld Vizemeister 2018
Tuttlingen, den: 
29/09/2018

Die männliche Jugend B (2002/2003) überzeugte beim Halbfinale der Verbandsliga am 15.09. in Ulm gegen die SG Lahr/Offenburg mit einem 2:1. Dieses Halbfinalspiel war geprägt von hohem Tuttlinger Spielanteil. Rot-Weiß ging durch einen schön herausgespielten Treffer in der 25. Spielminute in Führung. Die restlichen zehn Spielminuten der ersten Hälfte brachten noch einige Tuttlinger Chancen, allein die Konsequenz in den Abschlüssen fehlte. Zu Beginn der zweiten Hälfte schaffte Lahr/Offenburg nach einer zugesprochenen Strafecke den Ausgleich. Davon zeigten sich die Donaustädter kurz eingeschüchtert, wurden zum Schluss hin doch wieder konsequenter und machten vier Minuten vor Ende durch eine schöne Kombination im Schusskreis die Partie klar.

Im Finale am 16.09. wartete dann mit dem SSV Ulm, der sich in seinem Halbfinale auch 2:1 gegen den TSV Mannheim 2 durchgesetzt hatte, eine sehr gut strukturierte und technisch versierte Mannschaft auf Rot-Weiß. Davon unbeeindruckt zeigte Tuttlingen gleich zu Beginn seine spielerische Stärke und zwang die Gastgeber in ihre eigene Hälfte und des Öfteren in deren Schusskreis. Mehrere Chancen, darunter zwei Strafecken, ließen die Tuttlinger ungenutzt und kassierten durch Unaufmerksamkeiten sowie in Folge dessen eigens verschuldete Strafecken zwei Gegentore fast aus dem Nichts. Dieser Rückstand zur Halbzeitpause schien noch aufholbar und Rot-Weiß kämpfte unerschrocken weiter, bis ein neuerlicher Fehler im Tuttlinger Schusskreis die Ulmer erhöhen ließ. Durch diesen Zwischenstand geschockt ließ die Kreativität und Konzentration nach, wodurch Ulm noch zweimal verwandeln konnte, davon wiederum eine Strafecke und ein Konter. In den letzten Spielminuten fand Tuttlingen zurück zur Kampfeslust und schoss den wohlverdienten Ehrentreffer. Mit einer zu schlechten Chancenverwertung musste sich Rot-Weiß zwar dem cleverer spielenden Ulm geschlagen geben, trat aber hochgehobenen Hauptes die Rückreise als Vizemeister an.

Es spielten: Im Tor: Tolga Bislimi, Florian Müller. Feldspieler: Paul Ahrens, Felix und Jonas Bader, Ben Bayha, Manuel und Tobias Ebinger, Kasimir von Enzberg, Kai Gerhard, Lucas und Tobias Hammerl, Julius Lauinger, David Megrish, Luis Schaffner, Jannik Schilling. Trainer: Ehepaar Hammerl/Álvarez-Ugarte

Bereits vor der Sommerpause gaben die Knaben C (2008/2009) bei Gastgeber SV Böblingen eine sehr gute Figur ab. Die absolvierten Spiele gegen den HC Markdorf, HC Esslingen und SV Böblingen 3 wurden souverän gewonnen. Das einzige Gegentor dieser drei Partien verdeutlicht unter anderem eine starke Mannschaftsleistung. Auch die Torausbeute war mit sieben erzielten Treffern sehr zufriedenstellend. Die letzte Begegnung gegen den starken Gastgeber SV Böblingen 2 war heiß umkämpft und ging mit 2:1 an die Heimmannschaft, wobei Böblingen aus dem Spiel wenig Chancen hatte. Die Gegentreffer fielen beide durch Penalties.

Für die KnC spielten: im Tor: Benno Fritz. Feldspieler: Silas Bader, Marlene Braun-Lüdicke, Moritz Brütsch, Silas González-Matthias, Nils Leopold, Jonah Peinemann, Augusto Ruiru

Autor: 
Franca Lauinger