Unsere Sponsoren:

  • TC RW Sliderbanner Vizemeister 2018
  • Kmaben D TC RW Banner
  • Hockeybanner - Knaben A stürm vor
  • Hockeybanner - Knaben B stürmen vor
  • m Jugend B des TC RW im Spiel gegen Reutlingen
  • Hockeybanner - Mannschaftsgeist
  • TC Rot Weiss Tuttlingen - Manuel Ebinger Hockey Knaben A 2016
  • TC RW Sommerfest
  • TC Rot-Weiss Hockey
  • TC RW Hockey Mädchen C 2016

TC Rot-Weiße Hockey Jugend B feiert Kantersieg gegen HC Villingen

Ben Bayha im Offensivmodus gegen HC Villingen
Tuttlingen, den: 
27/06/2018

Durch einen torreichen Sieg gegen Gastgeber Villingen (0:11) sicherte sich die Tuttlinger Hockeyjugend der Jahrgänge 2002/2003 vorzeitig ihre Teilnahme an der Endrunde der Verbandsliga Baden-Württemberg. Vor dem letzten Vorrundenspieltag ist Rot-Weiß nicht mehr vom zweiten Tabellenplatz zu verdrängen, der für die Teilnahme an der Endrunde berechtigt. In der noch ausstehenden Partie gegen die Suebia Aalen wird Tuttlingen am 8. Juli um die Tabellenspitze kämpfen. Aktuell liegt der SSV Ulm mit Tuttlingen punktmäßig gleichauf und führt die Tabelle der Gruppe A nur durch das leicht positivere Torverhältnis.

Gegen Villingen zeigten die Tuttlinger vor allem in der ersten Spielhälfte besonderen Spielwitz mit wunderschönen Kombinationen und sehr frühem Pressing. Villingen schaffte es in diesen ersten 35 Minuten nicht ein einziges Mal in den Tuttlinger Schusskreis und lieferte damit natürlich auch keinen Torschuss ab. Die Tuttlinger hingegen erzielten durch ihre offensive Spielweise in der ersten Halbzeit gleich sieben Treffer. Nach der Pause waren die Gäste von der Donau ein wenig zurückhaltender, bekamen trotzdem ihre Chancen vor allem durch zugesprochene Strafecken. Die Ausbeute allerdings war bei den Strafecken mehr als spärlich. Nach der Partie sprach das Trainerehepaar Hammerl/Álvarez darüber mit ihren jugendlichen Spielern, denn dies soll und muss sich für die Endrunde ändern.

Auch die jüngste Tuttlinger Mannschaft der Knaben D (2010 und jünger) hat mit kräftiger Unterstützung gleichaltriger Mädchen erfreuliche Ergebnisse und vor allem persönliche Fortschritte beim organisierten Spieltag in Vaihingen/Enz erzielt. Rot-Weiß hat bei den absolvierten vier Spielen gegen Heidelberg, VfB Stuttgart, Suebia Aalen und Gastgeber Club an der Enz zwar kein Spiel gewonnen. Die Mannschaft hat aber viel Kampfgeist gezeigt und kam durch schöne Aktionen mehrfach zum Abschluss. Während des ganzen Turniers freuten sich die jungen Spieler über sechs geschossene Tore, womit sie deutlich erfolgreicher waren als noch beim letzten Spieltag im Mai. Auch waren vor allem die letzten beiden Partien gegen Aalen und Vaihingen sehr ausgeglichen und wurden äußerst knapp verloren. Gegen Heidelberg und Stuttgart hingegen waren die Gegner nicht zu schlagen. Es spielten: Jona Brütsch, Emma Dold, Bella Drasch, Hanna Fritz, Jonas Vogler. 

Autor: 
Franca Lauinger