Unsere Sponsoren:

  • U 14 Feldmeister Baden-Württemberg 2017 - Verbandsliga
  • Kmaben D TC RW Banner
  • Hockeybanner - Knaben A stürm vor
  • Hockeybanner - Knaben B stürmen vor
  • m Jugend B des TC RW im Spiel gegen Reutlingen
  • Hockeybanner - Mannschaftsgeist
  • TC Rot Weiss Tuttlingen - Manuel Ebinger Hockey Knaben A 2016
  • TC RW Sommerfest
  • TC Rot-Weiss Hockey
  • TC RW Hockey Mädchen C 2016

Oberliga Vizemeisterschaft geht nach Tuttlingen

TC RW Hockey Knaben A BW Oberliga Hallenvizemeister 2017/18
Tuttlingen, den: 
24/02/2018

Die Rot-Weißen Hockey-Knaben A (2003/2004) haben in Ulm die Sensation beim zweiten Teil der Endrunde in der Oberliga perfekt gemacht und sind Vizemeister geworden, wobei selbst die Meisterschaft in greifbarer Nähe lag. Die Tuttlinger starteten vom sechsten und damit letzten Endrunden-Tabellenplatz in die finalen Spiele. Dabei erkämpften sie sich gegen den SV Böblingen und SSV Ulm mit jeweils 1:0 sechs wichtige Punkte, die den Donaustädtern den kaum erhofften Einzug ins Halbfinale sicherten. Dort bezwangen sie in einem rasanten Spiel mit 2:0 wiederum den SSV Ulm und standen im Finale dem bis dato ungeschlagenen HC im TSG Heilbronn gegenüber. Das Endspiel war bis kurz vor Schluss sehr ausgeglichen, wobei Tuttlingen sogar ein leichtes Chancenplus für sich notieren konnte. Allerdings gelang es den Jungs von der Donau leider nicht, die stellenweise schön herausgespielten dicken Torchancen zu verwerten. Wenige Minuten vor Ende der regulären Spielzeit kamen die Tuttlinger an ihre körperlichen Grenzen, was die Heilbronner - sie hatten aufgrund der zu spät angereisten Mannheimer ein Spiel weniger in den Knochen - ausnutzen konnten. Der Ausgleich lag Sekunden vor Schluss tatsächlich noch auf einem Tuttlinger Schläger, einzig das letzte Quäntchen Glück fehlte. Dafür hatte Heilbronn mehr Glück und erhöhte zum Endstand von 2:0.

Die Knaben C (2007/2008) haben beim organisierten Spieltag in Reutlingen alle vier Partien sensationell für sich entschieden. Sie ließen ihren Gegnern vom HC Konstanz, Bietigheimer HTC, TSV Riederich und TSG Reutlingen nicht den Hauch einer Chance. Das hervorragende Torverhältnis von 22:1 spricht deutliche Bände.

Autor: 
Franca Lauinger