Unsere Sponsoren:

  • U 14 Feldmeister Baden-Württemberg 2017 - Verbandsliga
  • Kmaben D TC RW Banner
  • Hockeybanner - Knaben A stürm vor
  • Hockeybanner - Knaben B stürmen vor
  • m Jugend B des TC RW im Spiel gegen Reutlingen
  • Hockeybanner - Mannschaftsgeist
  • TC Rot Weiss Tuttlingen - Manuel Ebinger Hockey Knaben A 2016
  • TC RW Sommerfest
  • TC Rot-Weiss Hockey
  • TC RW Hockey Mädchen C 2016

Durchwachsenes Wochenende für TC RW Hockeyjugend

TC RW Hockey Knaben A Endrunde 2018
Tuttlingen, den: 
25/01/2018

Was den älteren Hockey-Jungs des TC Rot-Weiß letztes Wochenende nicht so glückte, gelang den jüngeren Hockeyspielern umso besser. Die Knaben C (2007/2008) haben bei ihrem Spieltag am Samstag, 20. Januar in Markdorf spielerisch und taktisch ihre Stärken gezeigt und alle vier absolvierten Spiele gewonnen. Dabei mussten sie einzig im ersten Spiel gegen Gastgeber HC Markdorf zwei Gegentore hinnehmen. In den Partien gegen TSG Reutlingen, TSV Riederich und HC Konstanz konnte der Tuttlinger Torwart die wenigen Schüsse auf sein Tor gut parieren. Im Gegensatz dazu hatten die gegnerischen Torleute deutlich mehr Arbeit, denn die Rot-Weißen Feldspieler schossen viele Tore und überzeugten durch schöne Spielzüge. Auch das Abwehrverhalten der jungen Tuttlinger war ausgezeichnet.

Die Knaben A (2003/2004) haben beim ersten Teil der Endrunde in der Oberliga vor heimischem Publikum nicht so überzeugt, wie es vom Trainerehepaar Hammerl/Alvarez-Ugarte und den mitfiebernden Eltern erwartet worden war. Bei den Spielen gegen die drei Bestplatzierten der Gruppe B holten die Rot-Weißen Teenager als Tabellenführer der Gruppe A nur einen Punkt gegen den Mannheimer HC 3. Die Partien gegen den HC im TSG Heilbronn und den HC Ludwigsburg 2 endeten 1:4 bzw. 0:4. Die Schwachstelle war zum einen, dass die deutlich vorhandenen Torchancen von den Donaustädtern nicht genutzt wurden, zum anderen kamen vor allem die Ludwigsburger viel zu oft in den Tuttlinger Schusskreis, wo sie geschickt kurze Ecken herausholten und alle Standardsituationen verwandelten. Da von den sechs Teilnehmern der Endrunde der SV Böblingen und Mannheimer HC 3 jeweils nur einen Punkt vor Tuttlingen liegt, können die Spieler von der Donau im zweiten Teil der Endrunde trotzdem ihre Chancen auf die vorderen Plätze wahren. Am 24. Februar entscheidet sich dann, wer Hallenmeister der Hockey-Oberliga werden wird.

Auch die ältesten Mannschaftsspieler des TC Rot-Weiß blieben beim letzten Vorrundenspieltag der männlichen Jugend B (2001/2002) in der Oberliga unter ihren eigenen Anforderungen. Zwar sicherten sich die Tuttlinger Gastgeber mit einem 3:1-Sieg drei Punkte gegen die SG SSV Ulm/Heidenheimer SB. Außerdem zeigten die Tuttlinger im Spiel gegen den HTC Stuttgarter Kickers 2 schönes Hockey und setzten die favorisierten Spieler aus der Landeshauptstadt gehörig unter Druck. Leider reichten die Anstrengungen nicht für ein Unentschieden, sondern nur für ein 1:2. Die letzte Partie gegen den Bietigheimer HTC war geprägt von einem äußerst aggressiv spielendem Gast, der stellenweise hart an der Grenze zur Unfairness auftrat. Mit dieser Spielweise kamen die Jungs von der Donau so gar nicht zurecht und mussten sich schlussendlich in einem wenig schön anzusehenden Spiel 3:5 geschlagen geben. Der erreichte Tabellenplatz im unteren Mittelfeld der Gruppe B berechtigt die Donaustädter zur Teilnahme am 25. Februar an den Platzierungsspielen um Platz 11.

 

Autor: 
Franca Lauinger