Unsere Sponsoren:

Endrunde der Hockey Verbandsliga B-Knaben in Tuttlingen

Tobias Ebinger beim Passspiel
Tuttlingen, den: 
22/02/2014

Die Hallen-Endrunde der B-Knaben (Jahrgänge 2001/2002) fand dieses Jahr am 22. Februar 2014 in Tuttlingen statt. Die TG-Hockey-Mannschaft hat sich mit ihren sensationellen Erfolgen bei den Vorrundenspielen für die Endrunde der Verbandsliga Baden-Württemberg qualifiziert. Die Verbandsliga ist in die Gruppen A bis D unterteilt. Für die Endrunde sind jeweils die ersten vier Tabellenplätze qualifiziert, wobei die Gruppen-Tabellenplätze 1 und 2 in der Mühlauhalle vergangenen Samstag um die Plätze 1 bis 8 spielten und die Gruppen-Tabellenplätze 3 und 4 in Heidenheim die Plätze 9 bis 16 ausspielten. Alle schlechter platzierten Mannschaften hatten sich somit nicht für die Endrunde qualifiziert.

Aufgrund der Tuttlinger Ausgangssituation mit dem dritten Tabellenplatz in der Gruppe D durften die jungen TG-Hockeyspieler vor ihrem letzten Vorrunden- Spieltag am 25.01.14 in Merzhausen zumindest auf ein Weiterkommen hoffen. Dass am Ende des Spieltages sogar der zweite Tabellenplatz erreicht wurde, ist ein wahrlich sensationelles Ergebnis. Die Donaustädter konnten in Merzhausen alle drei absolvierten Spiele für sich entscheiden.

Beim ersten Spiel der Endrunde mussten die jungen TG-Spieler gegen den Erstplatzierten der Gruppe C, der TSG Heidelberg I, antreten. Hier begannen die Tuttlinger trotz großer Ambitionen doch etwas verschlafen. Vielleicht waren die jungen Tuttlinger auch vor lauter Respekt anfangs etwas gelähmt. So war es nicht verwunderlich, dass die TG tatsächlich innerhalb der ersten Spielminuten ein Gegentor kassierte. Dieses Tor war zugleich auch ein Weckruf, denn ab diesem Zeitpunkt kamen die Tuttlinger immer besser ins Spiel. Leider schafften sie es aber nicht, gefährliche Aktionen im gegnerischen Schusskreis zu Ende zu bringen. Das Spiel endete somit 0:1.

Im nächsten Spiel ging es dann gegen den SSV Ulm II. Bei dieser Partie starteten die Tuttlinger gut und gingen früh in Führung durch ein schönes Tor von Tobias Ebinger. Kurz darauf mussten die TGler den Ausgleich dann wegen einer Unachtsamkeit in der Verteidigung hinnehmen. Durch großen Mannschaftskampfgeist wurde Tuttlingen Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit durch ein weiteres Tor von Tobias Ebinger belohnt. In der zweiten Halbzeit zeigte sich die TG absolut überlegen. Julius Lauinger erhöhte auf 3:1. In der letzten Spielminute bekam Tuttlingen auch eine Strafecke zugesprochen, die Tobias Ebinger zum Endstand von 4:1 nutzen konnte.

Bei der letzten Partie gegen den TSG Reutlingen um den 5. Platz kamen die Tuttlinger trotz großer Bemühungen nicht so richtig ins Spiel. Mit der engen Raumdeckung, die Reutlingen spielte, kamen die jungen Tuttlinger nicht klar. So musste die TG einen frühen Rückstand hinnehmen. Tobias Ebinger konnte zwar noch in der ersten Halbzeit nach einer Strafecke ausgleichen, dieser Ausgleich hielt aber leider in der zweiten Halbzeit nicht lange. Reutlingen erhöhte innerhalb weniger Minuten auf 1:3. Zwar schafe Tuttlingen zwei Minuten vor Ende der Spielzeit noch den Anschluss, auch kämpJen die TGler bis zum Umfallen, kassierten aber leider Sekunden vor Abpfiff das 2:4.Das Finale bestritten die TSG Heidelberg I gegen den TSV Mannheim II, wobei sich Heidelberg mit 2:0 durchsetzen konnte.

Dass die Tuttlinger B-Knaben am Ende der Hallenrunde den 6. Platz in der Verbandsliga erreichten, macht alle Beteiligten glücklich und stolz zugleich. Mit diesem überragenden Ergebnis hätte zu Beginn der Saison wirklich niemand rechnen können.

Für die TG spielten:

Im Tor: Florian Müller.

In der Verteidigung: Jonas Bader, Tobias Ebinger, Luis Schaffner.
Im Sturm: Kasimir v. Enzberg, Pascal Huber, Luisa Lauinger, Max Mühleneisen. Verstärkt wurde die Mannschaft durch die C-Knaben: Paul Ahrens, Ben Bayha, Lucas Hammerl, Julius Lauinger, David Megrish. 

Autor: 
Franca Lauinger